Scholarship – Grace Seidisa

Aug 21, 2016

Am 1. September 2015 begann Grace ihre Ausbildung zum Safari Guide in Nelspruit/Südafrika. Sie wurde zunächst vom EcoTraining Team begrüßt und nach Erledigung einiger Formalien, etwa dem Aushändigen der Uniform, wurden nochmal die Besonderheiten der Ausbildung durchgegangen.

Am 2. September fuhren Grace und ihre Gruppe zum ersten EcoTraining Camp nach Selati. Dort wurden sie zum Thema “Wilderness Medicine” eine Woche geschult und geprüft.

Für Grace ging es dann im nächsten EcoTraining Camp in Mashatu im Süden Botswanas weiter, um dort einen speziellen Botswana Guide Kurs (BQA) zu absolvieren, der für ihre Karriere in Botswana entscheidend ist, während der Rest ihrer Truppe in Selati einen anderen Ausbildungsblock (Südafrika Guide Kurs – FGASA) begann.

Um Grace bei ihrem ersten, 3-tägigen Examen zu begleiten und mental zu unterstützen, fuhr ich am 30. September selber nach Mashatu. Mir ist es wichtig, neben der finanziellen Förderung, auch eine persönliche Beziehung zu den Stipendiaten aufzubauen. Bei diesem Besuch bestätigte sich, dass wir mit Grace die richtige Wahl getroffen hatten: sie fand sich sehr gut in ihrer neuen Gruppe zurecht, hielt dem Lernstress ausgezeichnet Stand und überzeugte durch ihre fröhliche und selbstbewusste Art.

Nachdem wir uns am 4. Oktober von dieser Gruppe in der Früh verabschiedet hatten, holten Grace und ich ihre “alte” Gruppe an der Grenze ab, damit sie nun alle gemeinsam den 2. Teil des FGASA Kurses in Mashatu abschließen konnten. Die Freude des Wiedersehens war groß – offensichtlich hatte Grace auch in dieser Runde positive Spuren hinterlassen. So konnte ich mich voller Zuversicht und Vertrauen in Grace’ weiteren Werdegang, auf den Weg zurück nach Maun machen.

Während Grace sich in den verschiedenen EcoTraining Camps unter der Anleitung hervorragender Ausbilder mit den weiteren Ausbildungsmodulen beschäftigte, haben wir sehr engen Kontakt gehalten.

Im März begann sie dann ihr Berufspraktikum in einer Lodge, bei Desert & Delta Safaris (DDS), einem erstklassigen Lodgebetreiber in Botswana, um die gelernte Theorie der letzten Monate in praktische Erfahrungen umzusetzen.

Während dieser Zeit, hatte ich Gelegenheit, mit meinen Safari-Gästen eine der DDS Lodges zu besuchen und Grace ‘in Aktion’ zu erleben. Sie machte einen hoch motivierten Eindruck und schien sehr viel zu lernen.

Am 19. August fuhr ich dann zum EcoTraining Camp nach Makuleke, um Grace bei den letzten Schritten ihrer Ausbildung zu begleiten. Es war eine große Freude, sie im Umgang mit Mensch und Natur zu erleben und ihrer Graduation mitzuerleben.

Besonders das Feedback von einem ihrer Ausbilder, Okwa Sarefo, lässt hoffnungsvoll in ihre Zukunft blicken. Er unterstrich ihr offenes und kommunikatives Wesen – das neben dem geschulten Wissen über Fauna und Flora zu den entscheidenden Merkmalen eines guten Guides zählt – und das große Potential, das er in ihr für eine erfolgreiche Karriere in der Tourismus Branche sieht.

Nach einjähriger Ausbildung zum professionellen Safari Guide, ist Grace nun stolze und glückliche Absolventin des Kurses. Sie hat neben diversen Zertifikaten von EcoTraining auch die Mitgliedschaft der staatlich anerkannten Field Guide Association of Southern Africa als Level 1 Nature Guide (FGASA) sowie die botswanische Professional Guide Lizenz (BQA) erworben.

Come Together

Theda Gräfin Knyphausen ist regelmäßig in Deutschland und spricht dabei auf kleinen Veranstaltungen über die Entwicklung von aktuellen Projekten der Stiftung.

 

Next Event

Datum: Oktober 2018

Ort: Köln

Sie möchten die Veranstaltung besuchen? Mehr über die Stiftungsarbeit erfahren oder selbst Veranstalter eines solchen Come Together werden?

Sie möchten die Stiftung unterstützen?