Kids to the Bush

Die Knyphausen Stiftung bringt einheimische Kinder und Jugendliche ‘raus in den Busch’. Oft gehen sie dort zum ersten Mal auf Tuchfühlung mit der Naturschönheit ihrer Heimat, die jedes Jahr tausende von Touristen nach Botswana lockt.

Der Stiftungsgründerin Theda Gräfin Knyphausen wurde während einer Familien-Safari für deutsche Gäste im Jahr 2014, die sie als Übersetzerin begleitete, bewusst, dass die meißten botswanischen Kinder und Jugendlichen niemals die Gelegenheit bekommen werden, die Natur vor ihrer Haustür in gleicher Weise kennen zu lernen, wie es die vielen tausend Touristen tun, die jedes Jahr in das Land kommen.

Es fehlt an finanziellen Mitteln und ein geeignetes Fahrzeug ist nur selten vorhanden. Insbesondere gilt dies für die vielen Waisenkinder in Botswana, bei denen die problematische Sicherstellung von Unterkunft und Verpflegung oberste Priorität hat.

So nahm Theda Gräfin Knyphausen Kontakt mit Cameras for Conservation auf, einer Organisation, die es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht hat, Kinder aus der Region mit Hilfe der Fotografie in Verbindung mit der heimischen Fauna und Flora zu bringen. Gemeinsam wurde ein Konzept entwickelt, bei dem ca. 20 Kinder für 3 Tage auf eine Safari in das Moremi Game Reserve mitgenommen werden.

Der lokale Guide Kabelo, der das Projekt begleitet und die Kinder in die Grundlagen der Tier- & Pflanzenwelt sowie in den Naturschutz einführt, spielt eine wichtige Rolle:

  • Kabelo spricht Setswana, die Muttersprache der Kinder und hat damit einen direkten Zugang zu ihnen. Ganz nach dem treffenden Zitat vo Nelson Mandela: „If you talk to a man in a language he understands, that goes to his head. If you talk to him in his language, that goes to his heart“.
  • Er liebt seinen Beruf als Safari Guide und überzeugt die Kinder mit seiner Leidenschaft für die Tiere und Natur des Landes.

Kabelo

Kabelo ist 32 Jahre alt. Er wurde in der Nähe der Hauptstadt Gabarone geboren und ist mit Leidenschaft Safari Guide und Photograph. Er leitet die „Kids to the Bush“ Safaris und bringt den Kindern ihre Heimat mit der faszinierenden Fauna & Flora näher und führt sie in die Grundlagen des Naturschutzes ein.

Theda Gräfin Knyphausen und Joyce Malema, die ebenfalls die Touren begleiten und die Kinder bereits aus der Zusammenarbeit mit den Schulen kennen, stellen sicher, dass die Abwicklung und Versorgung reibungslos verläuft. Außerdem greifen sie das Müllthema aus dem Waste Management Projekt auf der Safari auf.

Sie möchten die Stiftung unterstützen?